Stuttgart 2016

Lea-Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

„Zurück in die Zukunft“ - Nominierte und Preisträger treffen sich

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Lea-Mittelstandspreises trafen sich Nominierte und Preisträger aller Jahre um Einblicke, Rückblicke und Ausblicke rund um CSR und den Lea-Mittelstandspreis zu gewähren und zu wagen.

In kreativen Denkwerkstätten wurden verschiedene Fragestellungen bearbeitet und Antworten erarbeitet

Welche Bausteine braucht es für ein CSR-engagiertes Unternehmen und wie wirkt sich CSR-Engagement im eigenen Unternehmen und somit auf die Unternehmenskultur aus?

Als unverzichtbare Basis für erfolgreiches CSR-Engagement werden vor allem die Mitarbeitenden und eine entsprechende Führungskultur gesehen. Die Belegschaft sollte integrativer Teil der CSR-Strategie sein und das Engagement der Firma mittragen. Auch die regionale Verankerung der Projekte sowie das Übereinstimmen des Engagements mit der Firmenphilosophie ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das ganzheitliche Gelingen von CSR Aktivitäten.

Alle Mitdiskutanten waren sich einig, dass CSR-Engagement einen wichtigen Baustein der Unternehmenskultur darstellt. Langfristiges Engagement muss von der Unternehmensspitze mitgelebt und mitgetragen werden - visualisiert durch das Herz in der Mitte.

Was macht aus der Sicht der Unternehmen den idealen Sozialpartner für gelingende CSR-Aktivitäten aus?

Die Frage nach dem „idealen Partner“ für ein Unternehmen wird sehr unterschiedlich beantwortet. Während manche ganz gezielt nach Partnern mit Projekten in der eigenen Region suchen, entscheiden sich andere für Sozialpartner, die aktuelle Themenfelder besetzen, um so die vorhandene Aufmerksamkeit zu nutzen. In einem Anderen Ansatz werden ganz bewusst Problemfelder unterstützt, die nicht im Blick der Öffentlichkeit stehen, mit dem Ziel durch dieses Engagement zu mehr Aufmerksamkeit und neuen Chancen zu verhelfen. Es lässt sich also zusammenfassen. Den „idealen“ Partner gibt es nicht. Wohl aber die richtige Partnerschaft zur richtigen Zeit.

Und als Ausblick in die Zukunft, die „Lea-Wunschbox“ wie wünschen Sie sich den Lea-Mittelstandspreis in der Zukunft?

Aus den Ergebnissen der Denkwerkstatt „LeaWunschbox“ nehmen wir vom Lea-Mittelstandspreis die Aufgabe mit, die Netzwerkfunktion des Preises mit Ihrer Hilfe weiter auszubauen und freuen uns sehr so viel Zuspruch und Bestätigung für die Arbeit der letzten Jahre bekommen zu haben.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die aktive Auseinandersetzung, nicht nur mit dem Thema CSR, sondern auch mit dem Lea-Mittelstandspreis. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag das Konzept CSR im Land Baden-Württemberg fest zu verankern und stetig weiter wachsen zu lassen.

Lea-Regionalveranstaltung „Corporate Volunteering in der Flüchtlingshilfe“

Herausforderungen, unternehmerische Praxis, Erfahrungsaustausch, Ideen und Beratung

Worauf es beim Corporate Volunteering ankommt, auf welchen Feldern der Flüchtlingshilfe sich Unternehmen im Rahmen von Corporate Volunteering engagieren können und welche Herausforderungen damit verbunden sind, diskutierten am 18. Februar 2016 über 90 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und sozialem Bereich im Lindenmuseum Stuttgart.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Austausch über die Erfahrungen des unternehmerischen Engagements in der Flüchtlingshilfe sowie die Frage, mit welchen weiteren Ideen und Perspektiven Unternehmen langfristig Wirkung in diesem Bereich entfalten können.


Ergebnisse Thementische
Die dabei entstandenen Impulse und Ergebnisse der Diskussionen können Sie hier nachlesen:
Ergebnisse (PDF)

Programm
Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier: Programm (PDF)

Pressemeldung
Die Pressemeldung zur Veranstaltung finden Sie hier: Pressemeldung (PDF)

Eindrücke

Die Bilder können per Mausklick vergrößert werden. Einen ausführlichen Bildtitel erhalten Sie, wenn Sie den Mauszeiger ruhig über dem Bild stehen lassen.

Raphael Graf von Deym begrüßt die Gäste
Begrüßung
Guido Rebstock, Martin Gayer und Raphael Graf von Deym im Gespräch
Im Gespräch
Sven Noack berichtet über das Projekt “Unternehmen Integrations-Kick”
Unternehmen Integrations-Kick
Bernhard Hanel gibt Einblicke in das Engagement der Kukuk GmbH
Einblicke
Thementisch „Voraussetzungen für gelingendes CV“: Ulrike Holch erläutert die Voraussetzungen
Thementisch Caleidoskop
Thementisch „Ideen und Perspektiven“: Stefanie Thimm diskutiert mit den Gästen
Thementisch IHK Stuttgart
Thementisch „CV und Personalentwicklung“: Kathrin Vogelbacher im Gespräch
Thementisch Agentur mehrwert
Thementisch „CV-Maßnahmen in der Praxis“: Bernhard Hanel im Austausch
Thementisch Kukuk GmbH
Publikum: Die Gäste des Abends im Lindenmuseum
Die Gäste des Abends

VERANSTALTER