Weingarten

Regionaler CSR-Abend in Weingarten

“Bodensee-Oberschwaben sozial aktiv” - Soziales Engagement der Unternehmen lohnt sich

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und die Caritas in Baden-Württemberg luden am 21. Juni 2012 zu einem regionalen CSR-Abend in die IHK Bodensee-Oberschwaben nach Weingarten ein, der in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren und der Caritas Bodensee-Oberschwaben stattfand.

Bereits seit Jahren übernimmt der Mittelstand in der Region Bodensee-Oberschwaben gesellschaftliche Verantwortung, wie beispielsweise die Firma Omnibus Müller GmbH & Co. KG aus Bad Waldsee, die im Jahr 2007 den Mittelstandspreis gewann. In einem Businesstalk wurde das vielfältige Engagement von KMU vorgestellt und aufgezeigt, welchen enormen Beitrag diese Unternehmen zur gesellschaftlichen Entwicklung der Region leisten und wie Unternehmen von ihren CSR-Aktivitäten profitieren.

Der regionale CSR-Abend ist Teil einer landesweiten Veranstaltungsreihe zum Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg (Leistung-Engagement-Anerkennung), der von der Caritas gemeinsam mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ausgelobt wird. In den vergangenen sechs Jahren haben sich bereits über 1.200 Unternehmen aus Baden-Württemberg beworben.


Programm:

17:00 Eröffnung und Begrüßung - Mark Joachim (Kreissprecher Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben)

17:15 Grußworte und Vorstellung Lea-Mittelstandspreis - Günther Schmid
(Regierungsdirektor, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft)

17:35 Impulsvortrag Wolfgang Pfefferle Geschäftsführer Omnibus Müller GmbH & Co. KG, Bad Waldsee

18:00 Businesstalk moderiert von Dr. Hendrik Groth (
Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung) mit Wolfgang Pfefferle (Geschäftsführer Omnibus Müller GmbH & Co. KG, Bad Waldsee), Ewald Kohler (Regionalleiter Caritas Bodensee-Oberschwaben) und Axel Bitzer (Landesvorsitzender Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg). Erfahren Sie mehr über die Podiumsbesetzung

19:00 Verabschiedung und Tischgespräche

PRESSE